Mittwoch, 17. August 2011

Rückkehr im Triumph

Ab sofort bin ich wieder Mitglied im Sozialen Netzwerk der Mittelstandsbewegung. Wer möchte, darf mein Freund oder meine Freundin sein.
Wohin einen die Angst vor der sozialen Isolation treibt... Wo hört das auf und wann fängt das an?

Kommentare:

  1. Ohje, habe ich noch in dem Beitrag vor etlichen Monaten noch gratuliert, muss ich jetzt traurig den Kopf schütteln.
    Ich betrauere den mutigen Versuch sich von den Zwängen der gegenwärtigen Generation zu entziehen und das Scheitern. Solltest du den Entzug noch einmal versuchen, bin ich gerne bereit dir moralische Unterstützung anzubieten.
    Werde jetzt öfter in deinen Blog sehen, da er mich inspiriert. :D Ich hoffe du verfängst nicht allzusehen in den Strängen der sozialen Netzwerke.

    Liebe Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Glücklicherweise neige ich als Blogbetreiber nicht zur plumpen Selbstdarstellung, sondern zu seriösem Journalismus. Auf dieser Basis kann ich jederzeit behaupten, das System von innen heraus zersetzten zu wollen. Aber du hast vollkommen recht: Individualismus (Der in der Medienwirklichkeit, nicht der, den man bei H&M und C&A angeboten bekommt) ist verdammt teuer geworden.
    Danke für den netten Beitrag, ist echt gut zu sehen, dass hier jemand unterwegs ist, den ich nicht persönlich kenne.

    AntwortenLöschen
  3. Gern geschehen, aber du irrst dich: C&A hat ein ganz nettes Paket anzubieten. Gut, es ist vielleicht schlecht verarbeitet, aber für ein paar Monate, bis die Individualität ohnehin ausgeleiert ist, könnte man es sich sicher einmal überlegen ...
    Und H&M-online hat gerade Schlussverkauf, also schnell zugreifen! Schade nur, das Facebook weder das eine noch das andere bereits verinnerlicht hat oder habe ich die Evolution schon wieder verschlafen?

    Es ist schön auf einen Menschen (? vermutlich, außer IRobot ist endlich auf dem Markt) mit einer sehr kreativen Feder zu treffen.

    Christina

    AntwortenLöschen
  4. Ich war am Freitag in einem H&M und habe das Outfit einer Schaufensterpuppe kopiert. Auf dem Nachhauseweg habe ich dann die ganze Zeit über Individualismus gelacht.
    Kreativität hin oder her, ich fände es cool, einen Menschen mit Federn zu treffen.

    AntwortenLöschen
  5. Gab es den denn nicht im H&M? Ah, nein, da musst du zum Real: Einmal hin, alles drin. Menschen mit Federn findest du gleich hinter dem Weinregal.

    AntwortenLöschen
  6. Tatsächlich? Freitag fangen die Ferien an, dann werde ich mich mal für ein paar Tage im Real auf die Lauer legen. Verpflegungsprobleme hat man in einem so gut sortierten Supermarkt (diese Bezeichnung grenzt ans Understatement) ja glücklicherweise nicht.

    AntwortenLöschen