Mittwoch, 10. August 2011

Krawalle in Münster!

Auch in der ansonsten sehr beschaulichen Stadt Münster (Westf.) scheint es in der Vergangenheit zu heftigen Ausschreitungen gegen das Establishment gekommen zu sein, wie heute Mittag aufgetauchte Bilddokumente beweisen.

Blinder Hass zerstörte diesen Stromkasten. Foto: winterorbit.de














Die Riots liegen wohl schon einige Zeit zurück, Überlebende erinnern sich trotzdem nur ungern an die Vorgänge in den frühen 1990er Jahren zurück. Kein Wunder, die Auswirkungen schmerzen immer noch: In der Folge der Auseinandersetzung zog eine ganze Generation von jungen Menschen weg und überließ die gepflegte Einfamilienhaussiedlung dem sozialen Verfall.

Kommentare:

  1. Klassisch!

    Im Großraum Bösensell ist auch der eine oder andere Versuch eines Hakenkreuzes zu entdecken... (bitte um Fotomaterial)

    AntwortenLöschen
  2. In Roxel und Umgebung sind bei Krawallen mehrer Bushaltestellen verschwunden. Über ihren Verbleib kann niemand Auskunft geben.

    AntwortenLöschen
  3. im kreuzviertel gehen raudis fahrräder schuppsen!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube, das waren keine Krawalle, das war der Rotstift in Roxel. Der gefürchtete Rotstift. Das ist übrigens ein Bandname, auf den ich hiermit Namensschutz anmelde: "Lubux Lloyd und der gefürchtete Rotstift" sowie in allen weiteren Kombinationen wie "[hier Name einfügen] und der gefürchtete Rotstift".

    AntwortenLöschen