Sonntag, 10. April 2011

Zeitreise II

Neulich in Hamm: In einem Supermarkt der Kette "rewe" tut sich ein Zeitloch auf. Es erscheinen antiquierte Datenbehälter. Völlig unbemerkt liegen sie da.

Kommentare:

  1. grade heute war jemand im cd-forum, der nach leerkassetten gefragt hat. hab ihn nach hamm geschickt.

    AntwortenLöschen
  2. Richtig so. Vermutlich hat er die nächste Kutsche genommen. Bis er dann da ist, ist in Hamm die CD entdeckt worden.

    AntwortenLöschen
  3. Och, mit der Kutsche über die A1... schaffste in 5-6 Stunden. Und vielleicht feiern die Hammer ja dann ne Party wegen der CD und womöglich gibt es sogar Freibier. Dann hat sich die Reise doch richtig gelohnt!

    AntwortenLöschen
  4. Leider führt die A1 nicht ganz bis Hamm.
    Man fährt entweder bis Bockum-Hövel und wird dann von einem Bären angegriffen.
    Oder man fährt über Land. Dann läuft man allerdings Gefahr in Mersch festgesetzt zu werden. Da muss man dann für immer bleiben und die Tochter des Bürgermeisters heiraten.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn die Tochter korrekt ist, ist das unter Umständen doch ne gute Partie/Party. Vielleicht wird man am Ende sogar Schützenkönig...

    AntwortenLöschen
  6. Vielleicht ist sie aber auch nicht so korrekt, dann ärgert man sich, dass man nicht über Bockum-Hövel gefahren ist (vgl. Bär)

    AntwortenLöschen
  7. Im Fall Bockum-Hövel verweise ich an Volker Augenfehler. Der weiß schließlich wie man einen Bären fängt...

    AntwortenLöschen
  8. Ob er auf eine ähnliche Art und Weise versuchen würde, eine Bürgermeistertochter zu ehelichen? Die Sitten und Gebräuche auf dem Land sollen ja manchmal recht eigentümlich sein.

    AntwortenLöschen
  9. hmm, das fragst du ihn besser selber. die sache ist mir zu heiß um darüber spekulationen anzustellen...

    AntwortenLöschen
  10. Ja, manche Dinge sollten einfach im Verborgenen passieren....

    AntwortenLöschen