Dienstag, 18. Mai 2010

Das lange Rätsel

Wir beginnen mit einer Musikrichtung, die in einer Stadt entstanden ist, dessen derzeitiger Bürgermeister in Cobbs Creek geboren wurde. Eines der frühen Label dieser Musikrichtung hieß zu Anfang wie einer Softwareanwendung. In der Stadt, in dessen Vorort die Firma, die das Softwareprodukt entwickelt hat, residiert, spielte einmal ein ehemaliger Spieler von Bayer 04 Leverkusen bei einem Verein. Um welchen Verein handelt es sich heute?

Kommentare:

  1. Äh, langes Rätsel - lange Lösung.
    Komisch nur dass ich bei dem Wort "Musikrichtung spontan an Seattle denken musste. Das war's aber gar nicht. Dafür residiert aber in einem schäbigen Vorort von Seattle (bei der Auszeichnung lebenswerteste Stadt der Welt {ok, 2. Platz hinter Münster, Germany...} kann ein Vorort ja eigentlich auch nur schäbig sein), nämlich Redmond, eine kleine Software-Klitsche, die seit 30 Jahren versucht, Tabellenkalkulationsprogramme zu entwickeln. Der damals 30-jährige William Henry Gates ließ sich dabei wohl von seiner Lieblingsmusikrichtung, dem Phillysound, inspirieren, das bis dahin eher erfolglose Multiplan in Excel umzubenennen. Ein genialer Schachzug wie sich herausstellen sollte! Schließlich hatte das Plattenlabel Excel Records damals auch tolle Band wie die Intruders groß rausgebracht...Nun ja, und wie man sich an Hand des Namens schon denken kann, kommt der Phillysound gar nicht aus Seattle, sondern aus Philadelphia, wo dessen heutiger Bürgermeister, der Herr Michael Nutter, im beschaulichen Stadtteil Cobbs Creek das Licht der Welt erblickte und mit dem Phillysound zusammen groß wurde.
    Was war jetzt noch mal gleich die Frage? Ach so, der Verein. Ja, bis vor kurzem hieß der noch Seatlle SuperSonics, und ein gewisser Herr Detlef Schrempf, der in seiner Jugend schon mal bei Bayer Leverkusen gespielt hat, hatte einige Jahre später bei den SuperSonics eine tolle Zeit, brachte sie sogar einmal ins NBA-Finale! Während der sich nun mehr um soziale Projekte kümmert, ist der Verein dann plötzlich nach Oklahoma umgezogen und nennt sich jetzt "Oklahoma City Thunder" - ein Schelm wer Böses dabei denkt ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist geradezu richtig. Ein funkelender Punkt sei dir gwiß!

    AntwortenLöschen