Sonntag, 11. April 2010

Das urologische Rätsel

Gesucht ist der berühmte Sohn eines Ortes in Deutschland und sein Spitzname. Er kämpfte auch mal gegen und/oder mit den Schweden.
Kleiner Tipp noch: Der Ort hat vorne mehr zu bieten als die Stadt, die Ende 2008 etwa 192177 Einwohner hatte.

Kommentare:

  1. Geht's womöglich um den berüchtigten Schrammerlheinz?

    AntwortenLöschen
  2. Nein, wer soll das sein? Verkauft der extrascharfe Currywurst?

    AntwortenLöschen
  3. na gut, dann nehm ich den Schrammerlheinz zurück. Obwohl der auch fleißig gegen die Schweden gekämpft hat.
    Aber so würde ich dann versuchen zu lösen mit dem Herrn Hodenberg, Bodo von (1604-1650 ; Fürstl.-braunschweig.-lüneburgischer Rat, Landtrost und Berghauptmann). Der hat nämlich 1630 die konfessionelle Front gewechselt und sein Geburtsort Hodenhagen schließt irdendwie auch besser die fehlende Verbindung zum Rätseltitel :-)

    AntwortenLöschen
  4. ok, zum Nachtisch noch etwas kopiändpäist:

    Am 20. Juli 1642 wird er mit dem Namen ''der Gehärtete'' in die Fruchtbringende Gesellschaft aufgenommen. Dort findet man im ''Köthener Gesellschaftsbuch'' unter der Nummer 373 auch seinen Sinnspruch ''die ausgetrucknete Milz'' und sein Emblem, die ''Tamariske''


    Anläßlich seiner Aufnahme in diese Vereinigung verfaßte Hodenberg folgendes Reimgesetz:
    :Die Tamarisken rind', erweicht die miltz so hart
    Ja wie verdröget ist, die vielen angst gebieret
    Enthärtend ich mich nenn', und mit aufrechter art,
    Enthärte gerne das, was zur untugend füret
    Dahin mein fleis und müh', in allem ist gekahrt
    Das mit der Tugend werd', ein edel hertz gezieret.
    Was hart und lastbar ist, bey Menschen abgethan,
    Und man Zur hoflichkeit gewiesen gewiesen nützlich an.

    AntwortenLöschen
  5. Das ist so richtig, dem entspricht die Wahrheit kompletto.
    Herr von Hodenberg, Spitzname "der Gehärtete", wohnhaft in 29693 Hodenberg.

    AntwortenLöschen