Montag, 8. März 2010

Der Apfel fällt nicht weit vom Damm

Wunderbar, dieses anatomische Bild was? Es geht in echt aber natürlich um Apfelcomputer. Die haben ja Maschinen gebaut, die selber denken können. Dummerweise übernehmen sie das Denken für ihre Besitzer und sind ihnen nicht damit zu Diensten. So etwa wie Gehirnschnecken. Naja!

Um dieser Veralberung guter Sitten wirkungsvoll entgegen zu kommen, stehen jetzt die Hersteller anderer Computersysteme in den Startlöchern. Zum Beispiel die Firma Coby:
Anstatt, wie bei den Apfelcomputern, auf Design, Luxus und Neid zu setzen, geht diese Firma den entgegensinnigen Weg: Sie bauen ein Notebook und verkaufen es für 85 Dollar. Umgerechnet in Biofleisch entspricht das etwa einem Huhn und dem größeren Teil einer Hasenhälfte.
Ich frage Sie: Ist so etwas moralisch zu vertreten?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen