Montag, 20. Juli 2009

Sternstunden des Denkbaren?

Große Erwartungen ergeben sich aus tradierten Gewohnheiten: Das neue Album der Lieblingsband, der neue Roman des guten Schriftstellers aus Australien, Bratkartoffeln am Abend nach einem Spaziergang am Waldsee in der Oberlausitz.
Ergeben sie sich dem Gedanken: Ohne die neuen Medien sind diese Dinge hinfällig, ja schlichtweg nicht mehr denkbar.
Bratkartoffeln und den Roman kauft man online und das neue Album findet man mies, da man eher die frühen und ursprünglichen Sachen mag.
Klar, das man so auf Dauer nicht satt wird.

Kommentare:

  1. diese schonungslos vor augen geführte wahrheit hat mir jetzt echt den tag vermiest.
    verdammt!

    AntwortenLöschen
  2. Es ist, wie es ist. Da beisst die Maus kein Faden ab.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin erschüttert. Erschüttert. Sehr erschüttert.

    AntwortenLöschen
  4. auch zerknirscht?

    AntwortenLöschen
  5. nein. nur erschüttert.

    AntwortenLöschen
  6. erschüttert, nicht gerührt?

    AntwortenLöschen