Dienstag, 16. Juni 2009

Risiko! - Die Winterorbit-Edition

Imperialismus muss sich endlich wieder lohnen!
Aus diesem Grund veranstaltet das Team von winterorbit.de das Kolonialspecial:
Für jeden fleissigen Anhänger, der bestätigte Visits aus fremden, exotischen oder idiotischen Ländern herbeiführt, gibt es Punkte auf dem Scoreboard.
Einen weiteren Sonderpunkt gibt es für die Inbesitznahme eines neuen Kontinents.

Kommentare:

  1. Vote aus Roxel. Sehr entfernte Galaxie. Haben dort exotischte Einwohner und fremdartige Getränke. Zählt das?

    AntwortenLöschen
  2. Ich besetze hiermit Melbourne/Victoria. Hab ich damit auch einen Kontinent erobert?

    AntwortenLöschen
  3. Ja, exotische Einwohner gibts in Roxel schon und mein Forscherdrang wird mich möglicherweise heute noch dahin tragen. Punkte kann ich allerdings nur vergeben, wenn der Visit aus Roxel mindestens von einem Samoaner verursacht wurde.
    Melbourne dagegen zählt natürlich, und auch Australien geht damit an Jan.

    AntwortenLöschen
  4. Also ich war gerade mit Vali am Vierländer-Eck Griechenland/Bulgarien/Molwanien/Türkei. Die Einreise ist nur durch einen Antimaterie-Tunnel direkt am Dreiländer-Eck Gr/Bg/Tr möglich. Ausreise leider erst nach 14-jähriger Quarantäne und erfolgreicher Rematerialisierung in der Montgomery-Scott-Charite in Lutenblag möglich (Wartezeit hier nochmals ca. 26 Jahre, da die Charite gleichzeitig das weltweit letzte aktive Trabant-Werk beherbergt, in dem die Ärzte nachts im Akkord den Pappschachteln Innereien einpflanzen und wegen der dekadenten Abwrackprämie jetzt auch tagsüber Schichten schieben müssen).
    Daher haben wir's erst mal gelassen und uns mit dem 3-Länder-Eck zufrieden gegeben.

    AntwortenLöschen
  5. Argentinien! Buenos Aires! Südamerika! Olé!

    AntwortenLöschen
  6. Sieht mir zwar arg nach Computerbetrug aus, aber das ist ja laut Regeln auch nicht verboten. Argentinien geht an Jan, Sonderpunkt für Südamerika auch.

    AntwortenLöschen
  7. Ich besetzte hiermit im Namen von allem was gut und heilig ist den vergammelten Berliner Bezirk Treptow-Köpenik...

    Heimat aller Alkpenner, Naziskins und Nagelstudio-Tanten...

    AntwortenLöschen
  8. Alkpenner UND Naziskins? Du Pedant...
    Aber das gibt trotzdem einen Punkt!

    AntwortenLöschen
  9. Herr K. ist genügsam und erhebt nur Anspruch auf "Taumatawhakatangi hangakoauauo tamateaturipukakapikimaunga horonukupokawhenua kitanatahu" und die Insel auf der er liegt. Würde es einfach als eigenständigen Kontinent deklarieren und wäre sehr zufrieden. Vielleicht würd ich mich auch dort als König ausrufen lassen... Besuch in der weiten Ferne ist willkommen.

    AntwortenLöschen
  10. Du meinst den Ort, an dem Tamatea, ein Typ mit großen Knien der gerne mal die Gegend aufisst, für seine Alte Flöte gespielt hat?

    Lass ich sofort gelten, wenn du ihn auf der Karte markieren kannst!

    AntwortenLöschen
  11. Bin beeindruckt! Genau den mein ich, nettes Fleckchen Erde.
    Irgendwie will der sich jedoch nicht digital verorten lassen. Aber vielleicht ist es ja auch besser so, ihn nicht direkt preiszugeben und dem Massentourismus zur Verfügung zu stellen. Ich behalte den Hügel wohl als Refugium für stürmische Zeiten...

    AntwortenLöschen
  12. Das wäre auch fast was für ein Leserrätsel gewesen. Kannste ja mal umschreiben wenn du Lust hast, den Berechtigungspunkt für Leserrätsel könnte ich dir auf dem verkürzten Dienstweg zukommen lassen.

    AntwortenLöschen