Mittwoch, 24. Juni 2009

Endlich gelöst: Das zu schwere Rätsel um den Shakespeare-Unhold

Shakespeare hieß nicht immer so. Wie war der Name vorher?
Und was passierte am 11. Februar des Jahres, in dem sich der Name änderte, in London?
Und was kostet ein Zimmer im nächstgelegenen Hotel heute?
So, das sollte etwas länger dauern!

Tipp: Die deutsche Wikipedia reicht hier nicht aus!

Tipp2: Kanada

Kommentare:

  1. Das ist doch nicht etwa zu schwer? Wo hakts denn?

    AntwortenLöschen
  2. Die Person William Shakespeare hieß schon immer Shakespeare, genau wie der Vater und der Großvater. Natürlich variiert die Schreibweise im 16. Jahrhundert schonmal, aber darauf willst du wohl kaum hinaus. Ansonsten ist mir unklar, in welche Richtung deine Frage sonst zielen könnte. Urheberrechtsstreitigkeiten?

    AntwortenLöschen
  3. Also genau genommen zielt der erste Teil der Frage auf etwas ab, das westlich von hier liegt, so ca. 6300 Km. Und tatsächlich etwas im Süden wenn ich mich da nicht irre, aber das würde eher verwirren.

    AntwortenLöschen
  4. Okay - da hat der Englischlehrer einen zu engen Horizont gehabt. Aufgepasst:
    1. Das kanadische Dörfchen "Shakespeare" hieß bis 1852 Bell's Corner.
    2. Am 11. Februar 1852 würde in London die erste öffentliche Damentoilette Großbritanniens eröffnet.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, genau, das ist richtig! Damit erhält Pete einen Rätselpunkt und es ergeht die Erlaubnis, ein Leserrätsel zu konzipieren!

    AntwortenLöschen